Checkliste zum Einbruchschutz

Hier haben wir Ihnen eine Checkliste zum Einbruchschutz für Sie zusammengestellt. Sichern Sie Ihr Haus vor Einbrechern ab.
checkliste zum einbruchschutz Mehr über den Schlüsseldienst Düsseldorf
Diese Checkliste zum Einbruchschutz ist ein Anhaltspunkt für Sie, um Ihnen klar zu machen, an welchen Stellen im Haus Sie nachrüsten sollten. Jeden Punkt, den Sie befürworten können, sind damit schon abgesichert. Sollten Sie allerdings mehr Punkte verneinen, desto mehr sollten Sie sich um Ihren Einbruchschutz sorgen und gegebenenfalls einen Schlüsseldienst zur Rate ziehen.

10 Punkte für die Checkliste zum Einbruchschutz

  • Sind Ihre Ausgangstüren mit Schutzbeschlägen und/oder mit einer Zylinderabdeckung ausgestattet?
    Schutzbeschläge mit einer guten Qualität finden Verwendung durch höchsten Schutz vor gewalttätigen Einbruchsmethoden. Durch auffallende Schutzbeschläge können diese zusätzlich Einbrecher abschrecken in Ihr Haus zu gelangen.
  • Ist eine Sicherungskarte für Ihr Türschloss vorhanden oder bei einem Freund hinterlegt? Schlüssel mit der so genannten Sicherungskarte kann man nur anfertigen, wenn diese vorliegt. Und deshalb können Sie sich sicher sein, dass niemand unerwünschte Schlüsselkopien herstellt.
  • Wie ist der Türzylinder angebracht? Schaut der Türzylinder nur 3 mm hervor, ist schon der Versicherungsschutz gefährdet. Zudem kann man abstehende Türzylinder bequem abbrechen.
  • Haben Sie ein Zusatzschloss an der Tür angebracht? Ein Qualitätszusatzschloss hat eine abschreckende Wirkung auf Einbrecher und kann Ihnen somit weiteren Schutz bieten.
  • Anbringung eines Türspions? Damit sollten Sie sich anfreunden! Denn mit einem guten Türspion kann man nicht gewollte Besucher in einem Blickwinkel von etwa 200 Grad gut erkennen. Mit diesem Spion kann man sogar den ganzen Flur sowie auch den unteren Bereich der Tür einsehen.
  • Ihre Fenster sind außerdem mit zusätzlichen Schlössern an den Fenstern geschützt? (Keine Fenstergriffe!) In der Regel kann man mit einem Schraubenzieher ein normales Fenster sekundenschnell aufhebeln.
  • Haben Sie auch Ihre Dachfenster mit zusätzlichen Schutzsicherungen installiert?
    Liegen Dachfenster in nicht erreichbarer Höhe, muss man diese nicht extra absichern. Räuber können mit Hilfe von Leitern oder Mülltonnen auf Ihr Dach steigen.
  • Ihre Rollläden haben Sie von innen mit einer Sicherung ausgerüstet?
    Ein Licht- und Sichtschutz ist nicht ausreichend. Jedoch sind Rollläden mit einem gesonderten Verschluss von außen vor gewaltsamem Hochschieben abgesichert.
  • Ist Ihre Kellertür darüber hinaus mit einer Sicherung abgeschirmt?
    Häufig werden diese Eingänge nicht mit berücksichtigt und Einbrecher deshalb ungehindert eindringen können.
  • Wie sind Ihre Gitterroste beispielsweise gegen das Hochheben an dem Kellerschacht geschützt?
    Sogar Schächte im Keller sind allseits beliebt, um bei jemanden ein zusteigen. Sicherungen von Gitterrosten können das Hochheben der Roste erfolgreich unterbinden.

Unser Schlüsseldienst Düsseldorf bietet Ihnen dazu eine fachmännische Beratung sowie den Zusammenbau zu Ihrem eigenen Schutz.